Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Das grösste Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein. Das ist absolute Unmenschlichkeit.
  George Bernhard Shaw
 17.07.18 2:21                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

Aktuelles auf deutsch (42) [der letzten 24 Stunden]
Topthema - Aktuelle Hotspots (2)
18:23 [antikrieg.com]
Der steinige Weg nach Helsinki
Nie zuvor wurde die Abreise eines Präsidenten - im Falle Trumps zuerst zu einem NATO-Gipfel und dann zu dem Gipfel mit Putin - von Behauptungen begleitet, er sei den Vereinigten Staaten gegenüber untreu und daher nicht vertrauenswürdig, Verleumdungen, die einst nur von extremistischen Randelementen der amerikanischen Politik ausgesprochen wurden.
3:23 [antikrieg.com]
Kopftuchniveau
Welche geistigen Kaliber hierzulande am Werk sind, lässt sich an dem neuesten Thema ermessen, mit dem sich die österreichische Bundesregierung nebst Anhang beschäftigt: das Kopftuch in Kindergärten!
Welt - Naher Osten - arabische Halbinsel (2)
22:38 [Ständige Publikumskonferenz]
Es droht Frieden in Syrien
...Es muss aus neoliberaler Sicht jammerschade um all die Mühen sein, die man in den syrischen Regime-Change investiert hat, die Ausbildung von „Rebellen“, die kostspielige Bewaffnung, die False-Flag-OPs, die rührseligen Propagandastorys, die gezielte Abwerbung junger und gut ausgebildeter Menschen, die Gehirnwäsche durch gebriefte Propagandisten und die Finanzierung und (militärische) Unterstützung der sogenannten Oppostition durch dubiose Vereine und Netzwerke. Nun weht in der Stadt Daraa, der „Wiege des Aufstands“, wieder die syrische Flagge ....
22:36 [Sputnik Deutschland]
Extremisten in Deraa geben Waffen und Munition ab
Der Chef des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Generalmajor Alexej Zygankow, hat mitgeteilt, wie die Entwaffnung der Extremisten-Kämpfer in der syrischen Stadt Deraa verläuft.
Welt - Russland und Zentralasien (1)
0:31 [Sputnik Deutschland]
Russlands Föderationsrat wirft London Einflussversuch auf Putin-Trump-Treffen vor
Mit neuen Vorwürfen gegen Moskau im Fall Skripal, die nun in Medien verbreitet werden, versucht London, verzweifelt und erfolglos die Ergebnisse des baldigen Gipfels in Helsinki zu beeinflussen. Dies sagte der Vizechef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses des Föderationsrates (russisches Oberhaus), Franz Klinzewitsch, am Montag.
Welt - Weltpolitik (5)
0:34 [Sputnik Deutschland]
Putin schlägt Trump Gespräch über „Schmerzstellen“ vor
Bei dem Auftakt des Gipfeltreffens mit seinem US-Amtskollegen Donald Trump hat der russische Präsident Wladimir Putin die Notwendigkeit eines Gesprächs über „Schmerzstellen“ betont.
0:32 [RT]
LIVE: Der russische Präsident Wladimir Putin trifft am Präsidentenpalast in Helsinki ein
Die im Anschluss stattfindenden Presseerklärungen von Trump und Putin werden wir mit deutscher Simultanübersetzung ausstrahlen.
20:40 [Sputnik Deutschland]
Trump: „US-Torheit“ ist Grund für schlechte Beziehungen zu Russland
Der US-Präsident Donald Trump hat auf seinem Twitter die zwei Gründe für die schlimmen Beziehungen der Vereinigten Staaten zu Russland genannt. „Unsere Beziehung zu Russland ist niemals schlechter gewesen, dank vieler Jahre von US-Torheit und Dummheit und jetzt der manipulierten Hexenjagd!“, so Trump via Twitter.
14:52 [antikrieg.com]
Trump senkt Erwartungen an Russland-Gipfel
"Nichts Schlimmes wird dabei herauskommen, und vielleicht wird etwas Gutes herauskommen", sagte Trump. Er folgte mit einer Reihe von Tweets, in denen er beklagte, dass es für seine Kritiker nie gut genug sein würde.
4:13 [Sputnik Deutschland]
Trump freut sich auf Gipfeltreffen mit Putin – befürchtet aber schlechte Presse
US-Präsident Donald Trump ist am Sonntagabend in Helsinki eingetroffen, wo er sich am Montag mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin treffen wird. Laut einer Twitter-Mitteilung freut sich der US-Staatschef zwar auf den bevorstehenden Gipfel, rechnet jedoch mit keiner positiven Einschätzung seiner möglichen Erfolge durch seine Gegner.
Europa - Allgemein (4)
0:37 [RT]
Italiens Innenminister Salvini droht mit Veto bei EU-Sanktionen gegen Russland
Der stellvertretende italienische Ministerpräsident und Innenminister Matteo Salvini sagte, er wolle, dass die Europäische Union die Sanktionen gegen Russland lockert. Dies teilte er heute auf einer Pressekonferenz in Moskau nach einem Treffen mit dem russischen Innenminister Wladimir Kolokoltsew mit.
0:36 [Sputnik Deutschland]
Dialog notwendig: Kroatiens Präsidentin spricht sich gegen Isolation Russlands aus
Die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic hat sich in einem Interview für AP für die Notwendigkeit eines Dialogs mit Russland statt dessen Isolation ausgesprochen. Kroatiens Staatschefin zeigte sich besorgt über das Vorgehen Russlands im Südosten Europas, betonte aber, dass es sehr wichtig sei, einen Dialog mit Russland im Sicherheitsbereich zu haben.
0:32 [Sputnik Deutschland]
London-Besuch: Prinz Charles und Prinz William „kränken“ Trump – Medien
Der britische Thronfolger Prinz Charles und sein Sohn Prinz William haben sich geweigert, den US-Präsidenten Donald Trump während seines Großbritannien-Besuchs zu treffen, so dass Queen Elisabeth II. ihn allein begrüßen musste. Das berichtete die Zeitung „The Sunday Times“ am Montag unter Verweis auf gut unterrichtete Quellen.
22:38 [Voltairenet]
Die Mazedonier boykottieren die Feier der NATO
Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien sollte am 14. Juli 2018 die Eröffnungs-Verhandlungen für die Mitgliedschaft in der NATO feiern....15 Konzerte "We love NATO" ("Wir mögen die NATO") wurden von der Sozialistischen Partei des Premierministers Zoran Zaev organisiert und sollten von öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden. Jedoch wurden die Konzerte und die Show mangels des Publikums im letzten Moment abgesagt.
Europa - Österreich (2)
16:14 [Ceiberweiber]
Tal Silberstein ist wieder da!
Im Wahlkampf 2017 und auch schon davor beging die SPÖ mit Christian Kern den Fehler, den israelischen Berater Tal Silberstein zu engagieren. Was normalerweise zu mehr oder minder erfolgreichem Dirty Campaigning führt, richtete sich in diesem Fall aber gegen den Auftraggeber, was zur Niederlage der SPÖ zumindest beigetragen hat. Nun heißt es, dass man Silberstein am 3. Juli 2018 in einem Innenhof plaudernd mit einem seiner damaligen Mitarbeiter gesehen hat und dass er wie üblich im Park Hyatt Hotel im sogenannten Goldenen Quartier abgestiegen ist. Sofort dementierten SPÖ und NEOS, dass sie mit Silberstein in Kontakt wären, was aber die Spekulationen vieler umso mehr anheizt. Binnen weniger Stunden wird alles, was seitens der Opposition etwas drastischer und aktionistisch ins Treffen geführt wurde, Silberstein zugerechnet.
16:12 [Ceiberweiber]
Maria Stern und das Patriarchat
Der „Standard“ holt zu seinen Sommerinterviews mit Politikerinnen und Politikern immer jemanden dazu, üblicherweise aus der linksliberalen Blase, was jedoch nichts daran ändert. dass diese Gespräche durchaus interessant sind. Vielleicht war als Unterstützung für die designierte Chefin der Liste Pilz Maria Stern Scheidungsanwältin Helene Klaar gedacht, doch sie könnte sich als Danaergeschenk erweisen. Denn Klaar ist bekannt (und gefürchtet), weil sie Beziehungen zwischen Männern und Frauen sehr nüchtern und ohne romantische Schnörkel sieht. Dazu gehört auch, Realitäten anzuerkennen, die aus einer immer noch ungleichen Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit, also einem Machtungleichgewicht zwischen Männern und Frauen resultieren. Sie wägt ab, ob Frauen im individuellen Fall zwar ihren Stolz behalten, dann aber mit wenig dastehen, oder ob eine Trennung finanziell verkraftbar ist.
Links des Tages (1)
20:40 [Lars Schall]
Die Woche im Rückspiegel betrachtet - Juli 15th, 2018
Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, über die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestolpert bin.
Deutschland - Medien und Meinungsmache (5)
0:35 [Die Propagandaschau]
Thomas Wark im ZDF heute-journal: „Ein Wolkenbruch beendet Putins Weltmeisterschaft“
Es ist nur ein weiteres von Hunderten Beispielen, aber es zeigt einmal mehr, wie Lügner und Propagandisten in ARD und ZDF die Realität verdrehen – so wie ihre Nazi-Großeltern. Lügen und Desinformation in der Politik, Missbrauch von Kultur und Sport für Verleumdungen und Hetze. Auch der GEZ-schmarotzende „Sportmoderator“ des ZDF, Thomas Wark, zeigt seine wahre, unsportliche Fratze im heute-journal, als er die Fußball-WM in Russland zu „Putins Weltmeisterschaft“ umdichtet.
0:34 [Sputnik Deutschland]
Deutsche Medien fürchten Helsinki Gipfel – Berichterstattung wird im Tonfall härter
Andreas Peter - Heute beginnen in der finnischen Hauptstadt Gespräche zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin. Deutsche Medien berichten darüber in einem ungewohnt unfreundlichen Tonfall. Vor allem werden Ängste über ein verbessertes Verhältnis zwischen Moskau und Washington geäußert, das zu Lasten vor allem Berlins gehen könnte.
0:33 [Peds Ansichten]
Wenn Trump mit Putin spricht, ist die Demokratie gefährdet
Stefan Kornelius hat es wieder geschafft und eine Duftmarke der transatlantischen Agenda gesetzt – eine, die übel nach Hexenjagd riecht. Als Leiter des außenpolitischen Ressorts der Süddeutschen Zeitung hat er einen exklusiven Status, um Leitkommentare zu verfassen, welche an exponierter Stelle in seinem Hausblatt veröffentlicht werden. Stefan Kornelius hat Botschaften für Sie – düstere Botschaften.
22:39 [Spiegelkabinett]
Schluß mit Lustig - den Blick auf die WM in Russland ins rechte Licht gerückt
So, das war`s dann. Fast hätte sich die heimische Presse selbst vergessen in ihrer Lobhudelei über das russische Sommermärchen, die freundlichen, weltoffenen Menschen, die freundlichen Polizisten, ja, selbst der Belag der Straßen war glatt und gut befahrbar, die Organisation reibungslos und von den gefürchteten Hooligans weit und breit nichts zu sehen. Dem Tagesspiegel war es nun genug. Irgendwann mußte Schluss sein mit der Lobhudelei. Schliesslich waren die deutschen Kicker schon über vierzehn Tage zu Hause und bei der Berichterstattung sollte langsam der Alltag wieder Einzug halten.
22:37 [Die Propagandaschau]
WM-Finale im ZDF: „Menschenrechtslage, Krieg in der Ostukraine, Annektion der Krim und Bomben in Syrien“
Auch das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft missbrauchen die Lügner, Volksverhetzer und GEZ-Schmarotzer des ZDF für politische Agitation und Verleumdungen gegen den großartigen Gastgeber Russland. Bela Rethy faselt – zweifellos dazu angehalten von der Redaktion in Mainz – während der Siegerehrung von „Menschenrechtslage, Krieg in der Ostukraine, Annektion der Krim und Bomben in Syrien…“
Deutschland - Recht und Polizei (1)
0:36 [Blauer Bote Magazin]
Polizeigewalt gegen Professor Melamed
Es ist leider das normale Vorgehen der Polizei in Deutschland mittlerweile: Menschen verprügeln und dann wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung etc. anzeigen, falls diese sich juristisch gegen die Polizeigewalt wehren: „»Ich war geschockt«. Israelischer Professor aus den USA wirft der Bonner Polizei brutale Gewalt und Lügen vor„. Dieser Mann ist – wie er ja auch selbst sagt – etwas privilegiert und kann auf seinen Fall aufmerksam machen, ein Nobody hat an deutschen Gerichten gegen anzeigende Prügelpolizisten keine Chance und wird dann – obwohl Opfer – selbst verurteilt.
Feuilleton - Literatur (2)
0:38 [Der Semit]
Palästina – eine Story über Vertreibung, Krieg und Besatzung
Annette Groth, Norman Paech und Richard Falk haben ein Buch anlässlich des 50. Jahrestages der Besetzung Restpalästinas infolge des so genannten Sechstagekrieges am 4. Juni, nicht am 4. April 1967(!), herausgegeben, das nicht nur die historischen Dimensionen des Konfliktes, sondern alle Facetten des brutalen israelischen Besatzungsregimes analysiert.
0:33 [www.barth-engelbart.de]
Die Montags-VolleTonne der FR erfordert HaBEs Wort zum Montag
FRdammt Volle Tonne: nach einer Woche Voll-FRdummung (Ja, ich übersetze gerne, es handelt sich um das FR Feuilleton, und ich weiß, das kostet mich in EZBankfurt jetzt wieder die letzte Chance für mindestens drei bezahlte Lesungen). Für dem Herrn Puntila seine Knechte, wie Wid- und Biermann
Feuilleton - Meinung und Debatte (2)
0:34 [Sputnik Deutschland]
USA und Deutschland nach dem Brüsseler Nato-Gipfel
Karl-Jürgen Müller - Was ist die „Logik“ in der Politik des US-Präsidenten Donald Trump? Ein Versuch, einige Antworten zu geben.
20:43 [Denken erwünscht]
Entsetzen in Washington: Trump regiert so, wie es seine Wähler wollen
Der linksgeneigte Wähler ist immer ein wenig verstört, wenn ein gewählter Politiker nach dem Urnengang genau das umsetzt, was er vorher versprochen hat. Das ist hierzulande zum Beispiel so, wenn Millionen Menschen bei einer Bundestagswahl ganz anders abstimmen, als es SPIEGEL online und Die Zeit vorher empfohlen haben. Und das ist auch in anderen Demokratien so, zum Beispiel in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Amis haben mit Donald Trump einen Präsidenten gewählt, der – ein Paradoxon – aus dem Geld-Establishment stammt, der aber das politische Establishment in Washington verachtet.
Feuilleton - Satire und Kabarett (1)
0:42 [qpress]
Soll man die Menschen ertrinken lassen?
Das Thema Flucht, Migration, Seenotrettung ist noch längst nicht vom Tisch. Ganz im Gegenteil, die Nation wird sich zukünftig noch heftiger daran aufreiben und abarbeiten dürfen.
Themen - Geheimdienste und Terror (2)
0:36 [Sputnik Deutschland]
USA wollen „Weißhelme“ aus Syrien evakuieren – CNN
Die USA und ihre Verbündeten diskutieren laut dem Nachrichtensender CNN einen eventuellen Evakuierungsplan für die Zivilschutzorganisation „Weißhelme“, die in Syrien tätig ist.
22:31 [Fars News Agency]
Weißhelme verlassen Syrien
Wie es dazu weiter heiß, sollen etwa 1000 Weißhelme und ihre Familien nach Kanada, England und Deutschland verlegt werden.
Themen - Geschichte (2)
22:36 [SchrangTV/YouTube]
Die Rede, die Donald Trump das Leben kosten könnte
Diese Rede von Donald Trump wird es so nie in den Medien zu sehen geben!
20:43 [Junge Welt]
Schwindender Einfluss
Geschichte: Mit der Operation »Blue Bat« versuchten die USA und Großbritannien im Juli 1958, ihre Vorherrschaft im Nahen Osten zu behaupten. Am 15. Juli 1958 ordneteder republikanische US-Präsident Dwight D. Eisenhower die Militäroperation »Blue Bat« (Blaue Fledermaus) an. Innerhalb von 48 Stunden wurden nach Plänen, die schon im Mai ausgearbeitet worden waren, mehr als 14.000 Soldaten in die libanesischen Hauptstadt Beirut und ihre Umgebung geflogen. Darunter waren 8.500 Armeeangehörige und 5.700 Offiziere sowie Mannschaften des Marine Corps.
Themen - Globalisierung und Globalismus (1)
0:37 [Sputnik Deutschland]
Die Angst der Transatlantiker vor dem Trump-Putin-Gipfel
Tilo Gräser - Die führenden politischen Kräfte des Westens haben Angst vor dem Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki. Dafür sorgt der eigene Untergang, der längst begonnen hat, wie der Wiener Publizist Hannes Hofbauer feststellt. Aus seiner Sicht dient das Feindbild Russland dazu, von den eigenen Problemen und der eigenen Rolle abzulenken.
Themen - Medien und Propaganda (2)
0:35 [RT]
Gipfeltreffen in Helsinki: Medien im Panikmodus
Seit der Wahlniederlage Hillary Clintons haben die liberalen US-Medien die Legende von einer russischen Einmischung genährt. Nicht selten soll es Wladimir Putin persönlich gewesen sein, der seine Finger entscheidend mit im Spiel hatte.
22:37 [Luftpost]
Das Russland-Bild in den US-Mainstream-Medien
Der US-Publizist Dr. Paul Craig Roberts verurteilt die vor dem Treffen Trumps mit Putin in US-Medien betriebene Hetze gegen Russland.
Themen - Migration (2)
22:23 [Sputnik Deutschland]
Bootsflüchtlinge in Italien: Deutschland nimmt 50 Migranten auf – Netz reagiert
Berlin hat Rom die Aufnahme von 50 der aktuell vor Italien geretteten Migranten zugesagt. Dies teilte der Sprecher der Bundesregierung Steffen Seibert am Sonntag via Twitter mit.
20:44 [German Foreign Policy]
Amoklauf am Mittelmeer - Völkerrechtsbrüche
Mit Rückendeckung der EU setzt die Regierung Italiens ihren Amoklauf bei der Abwehr von Flüchtlingen fort. Am Wochenende hat Rom zum wiederholten Mal seine Häfen für ein Schiff seiner eigenen Behörden und ein EU-Schiff gesperrt, weil beide aus Seenot gerettete Flüchtlinge an Bord haben. Innenminister Matteo Salvini schließt aus, die Flüchtlinge aufzunehmen, und droht, sie nach Libyen abzuschieben.
Themen - Militär und Frieden (1)
20:41 [RT]
NATO ist zur Belastung geworden
Von Zlatko Percinic - Der Kitt der transatlantischen Allianz, der siebzig Jahre lang gehalten hat, scheint an Klebkraft einzubüßen. Ein richtiges Feindbild existiert seit der Auflösung der Sowjetunion nicht mehr. Das krampfhafte Festhalten am Sinn ihres Daseins belastet die Allianz.
Themen - Sport (4)
0:31 [RT]
"Moscow never sleeps" - Zum WM-Finale in Moskau stockt vielen der Atem
Mit einer bunten Bühnenshow - auch US-Superstar Will Smith ist dabei - hat Russland das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft eingeläutet.
22:36 [Sputnik Deutschland]
Europarat bedankt sich bei Russland für „fantastische WM-2018“
Der Pressesprecher des Generalsekretärs des Europarates, Daniel Höltgen, hat der französischen Nationalmannschaft zum Sieg bei der Fußball-WM 2018 gratuliert und Russland für die Organisation der Weltmeisterschaft gedankt.
20:37 [Querdenkende]
Frankreich zum zweiten Mal Fußballweltmeister
Gleich vorneweg, wer aufmerksam der Berichterstattung des Sportmoderators Béla Réthy im ZDF gelauscht hat, dem sollte dessen teilweise einseitiges Urteilsvermögen aufgefallen sein, und zwar zugunsten der Kroaten beim Fußball-WM-Endspiel.
15:45 [Neulandrebellen]
DFB-Krise: Oh, ihr journalistischen Rumpelfüßler!
Die WM ist seit gestern vorbei. Seit dem Ausscheiden der DFB-Elf lieferte der deutsche Journalismus viele Befindlichkeitsanalysen: Es ging um das verlorene Wir, das fehlende Herz und um nicht vorhandene Führungsspieler. Dabei ist die Krise taktischer Natur. Und davon ist nicht nur der DFB betroffen.
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!